Montag, 13. Juli 2015

Unesco-Weltnaturerbe "Buchenurwälder" soll auf mehrere Staaten in Europa erweitert werden

Die bestehende serielle Unesco-Weltnaturerbestätte "Buchenurwälder der Karpaten und alte Buchenwälder Deutschlands" soll mit Gebieten aus mehreren europäischen Ländern signifikant erweitert werden. Das geht aus einem Papier des Welterbekommittees der Unesco hervor (WHC-15/39.COM/8A), das zur 39. Sitzung des Welterbekommittees in Bonn vom 28.06.-08.07.2015 vorlag.

In diesem Papier werden die seit dem 16.06.2014 bis zum 15.04.2015 vorgenommenen Änderungen bei den Vorschlagslisten der einzelnen Staaten für zukünftige Welterbestätten beschrieben. Bei den Weltnaturerbestätten haben mehrere Europäische Staaten nun Gebiete für die Erweiterung der seriellen Weltnaturerbestätte "Buchenurwälder" in die Vorschlagslisten aufgenommen.


Zur Zeit umfasst die Weltnaturerbestätte "Buchenurwälder" Gebiete in Deutschland, in der Slowakei und in der Ukraine. Die Gebiete in der Slowakei und in der Ukraine wurden bereits im Jahr 2007 in die Welterbeliste aufgenommen. Die Gebiete in Deutschland kamen im Jahr 2011 hinzu. Die Gesamtfläche der Weltnaturerbestätte betrug im Jahr 2007 29.278 Hektar. Seit dem Jahr 2011 beträgt die Gesamtfläche 33.670 Hektar. Dazu kommt noch eine Pufferzone mit 62.403 Hektar. 

Die folgenden Staaten haben nun weitere Gebiete für die Welterbestätte "Buchenurwälder" in ihre Vorschlagslisten aufgenommen:

Albanien, gemeldet am 30.01.2015, zwei Gebiete
Lumi i Gashit
Rrajca 

Belgien, gemeldet am 29.01.2015, ein Gebiet
Forêt de Soignes 

Bulgarien, gemeldet am 27.01.2015, neun Gebiete
Neun Naturschutzgebiete im Central Balkan Nationalpark
Boatin
Tsarichina
Kozya Stena
Steneto
Stara reka
Dzhendema
Severen Dzhendem
Sokolna
Peeshti skali 

Italien, gemeldet am 02.02.2015, zehn Gebiete
Sasso Fratino
Fünf Wälder im Abruzzen-Nationalpark (Valle Cervara, Coppo Vademogna, Coppo del Principe, Coppo del Morto, Val Fondillo)
Monte Cimino
Monte Rascio
Cozzo Ferriero
Foresta Umbra-Falascone 

Kroatien, gemeldet am 28.01.2015, zwei Gebiete
Paklenica National Park
Hajdučki i Rožanski kukovi Strict Reserve, Northern Velebit National Park 


Österreich, gemeldet am 29.01.2015, zwei Gebiete
Nationalpark Kalkalpen
Wildnisgebiet Dürrenstein 

Polen, gemeldet am 29.01.2015, ein Gebiet
Bieszczady Nationalpark 

Rumänien, gemeldet am 30.01.2015, zwölf Gebiete
Izvoarele Nerei
Cheile Nerei-Beușnița
Domogled-Valea Cernei: Domogled-Coronini-Bedina
Domogled-Valea Cernei: Iauna Craiovei
Domogled-Valea Cernei: Ciucevele Cernei
Cozia: Masivul Cozia
Cozia: Lotrișor
Codrul secular Șinca
Codrul secular Slătioara
Groșii Țibleșului: Izvorul Șurii
Groșii Țibleșului: Preluci
Strâmbu Băiuț 

Slowenien, gemeldet am 27.01.2015, zwei Gebiete
Forest reserve “Virgin Forest Krokar”
Forest reserve “Snežnik – Ždrocle” 


Spanien, gemeldet am 22.01.2015, drei Gebiete
Hayedos de Picos de Europa
Hayedos de Navarra
Hayedos de Ayllón 


Ukraine, gemeldet am 15.04.2015, vier Gebiete
Gorgany Nature Reserve
Roztochya Nature Reserve
Podilski Tovtry National Nature Park (Satanivska Dacha site) Synevyr National Nature Park
Zacharovanyi Krai National Nature Park

Vergleicht man diese neuen Meldungen sowie die bereits bestehenden Weltnaturerbegebiete mit dem Verbreitungsgebiet der Rotbuche, dann fehlen jetzt noch Gebietsmeldungen aus Bosnien-Herzegowina, Dänemark, Griechenland, Luxemburg, Makedonien, Moldawien, Montenegro, Niederlande, Portugal, Schweden, Schweiz, Serbien, Tschechien und Ungarn. Allerdings erstreckt sich das Verbreitungsgebiet der Rotbuche nicht gleichmäßig über die genannten Staaten. 

Hoffen wir, dass die jetzt neu gemeldeten Gebiete eine ausreichende Größe haben und zügig als Weltnaturerbegebiet anerkannt werden, sowie dass zu einem späteren Zeitpunkt weitere Staaten Rotbuchengebiete melden. Nur so wird Europa seiner Verpflichtung vor der Weltgemeinschaft zum Schutz der Rotbuchenwälder gerecht werden. 

Siehe auch:
Unesco besorgt um Buchenurwälder in der Slowakei im Post vom 27.06.2015 in diesem Blog

    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen