Montag, 2. August 2010

Unesco-Weltnaturerbe Pirin Nationalpark und Monte San Giorgio erweitert

Im Post vom 30.07.2010 sind die Unesco-Weltnaturerbestätten in Europa aufgelistet, bei denen auf der diesjährigen Sitzung des Unesco-Welterbekomitees in Brasilia eine Entscheidung über die Aufnahme in das Weltnaturerbe bzw. über eine Erweiterung fallen soll.
   
Inzwischen sind die Entscheidungen für zwei der drei im Post vom 30.07.2010 genannten Gebiete gefallen. 

Bulgariens Weltnaturerbestätte Pirin-Nationalpark wird erweitert. Bisher war die Fläche dieses Weltnaturerbes 27.000 Hektar, die Erweiterung umfasst 40.000 Hektar. Die Erweiterungsfläche deckt sich mit Ausnahme zweier Skigebiete mit dem Pirin-Nationalpark und betrifft zum größten Teil Hochgebirge über 2000 Meter mit Alpwiesen, Felsgelände und Gipfeln.

Die Schweizer Weltnaturerbestätte Monte San Giorgio wird um ein unmittelbar angrenzendes Gebiet in Italien erweitert. Das neue Gebiet zeichnet sich ebenfalls durch Fundstätten von triasischen Meeresfossilien aus. Das Gebiet hat nun eine Gesamtgröße von 1089 Hektar mit einer umgebende Pufferzone von weiteren 3207 Hektar.

Die Sitzung des Unesco-Welterbekomitees geht noch bis zum 3. August 2010.

http://whc.unesco.org  

Hier gibt es eine Übersicht über die Unesco-Weltnaturerbestätten in Europa. Von dort werden alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Weltnaturerbestätten beschäftigen, verlinkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen