Sonntag, 18. Dezember 2016

West Pennine Moors ist größtes neues Schutzgebiet in England seit einem Jahrzehnt

Natural England, die in England für den Naturschutz zuständige Behörde, will das Gebiet West Pennine Moors als Site of Special Scientific Interest (SSSI) (Gebiet von besonderem wissenschaftlichem Interessse) ausweisen. Mit einer Fläche von 76 Quadratkilometern ist dies die größte Schutzgebietsausweisung (alle Schutzgebietskategorien) in England seit über einem Jahrzehnt.

West Pennine Moors ist die größte neue Ausweisung eines SSSI seit dem Jahr 2004. Das Gebiet befindet sich in Nordwestengland nordnordwestlich von Manchester zwischen den Städten Chorley, Blackburn, Bolton und Haslingden in den Counties Lancashire und Greater Manchester. Die Ausweisung als SSSI dokumentiert die nationale Bedeutung des Gebiets mit seiner Kombination aus Hochland-Habitaten, Graslandschaften der Moorrandbereiche und Wald. 

Die West Pennine Moors bilden einen dramatischen Hintergrund für die angrenzenden Städte. Die wilden, offenen Landschaften ziehen seit Generationen Einheimische und Touristen an. Die Hügellandschaft sorgt auch für klares Trinkwasser für die umliegenden Gebiete. Ihre Fähigkeit, Wasser zu speichern, reduziert die Wahrscheinlichkeit von Flutereignissen.

Sites of Special Scientific Interest (SSSI) bilden die Grundlage des Flächennaturschutzes in England. Viele andere und in ihrem Schutzstatus weitergehende Schutzgebiete (z.B. Naturschutzgebiete) basieren auf einer vorherigen Ausweisung des betreffenden Gebiets als SSSI.  

Website von Natural England: https://www.gov.uk/government/organisations/natural-england

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen