Dienstag, 8. November 2016

Irischer Ballycroy Nationalpark ist Schutzgebiet für den dunklen Nachthimmel (International Dark Sky Park)

Die International Dark-Sky Association (ida) (Vereinigung zum Schutz des dunklen Nachthimmels) hat am 5. Mai 2016 den irischen Ballycroy Nationalpark und das angrenzende Wildnisgebiet Wild Nephin Wilderness als International Dark Sky Park (Schutzgebiet für den dunklen Nachthimmel) anerkannt. Dies ist der erste International Dark Sky Park in Irland. Die Anerkennung erfolgte mit der Stufe Gold, der höchsten möglichen Stufe. Der Ballycroy Nationalpark sowie die benachbarte Wild Nephin Wilderness werden zusammen als Mayo International Dark Sky Park bezeichnet. 

Der Ballycroy Nationalpark und die benachbarte Wild Nephin Wilderness umfassen ca. 15.000 Hektar geschütztes Land in den Owenduff/Nephin-Bergen im Nordwesten des County Mayo in Irland. Der Park schützt eines der größten Moorgebiete Europas. Die kleine Bevölkerungsdichte Mayo´s und die nur schlechte Eignung des Gebiets für die Landwirtschaft haben dazu geführt, dass es in diesem Gebiet kaum Städte gibt. Das wirkt sich beim Nachthimmel aus, der in diesem Gebiet sehr dunkel ist. County Mayo befindet sich im Westen Irlands am Atlantik.  

Mit Stand November 2016 gibt es weltweit 42 anerkannte International Dark Sky Parks. Davon befinden sich neun in Europa. In Irland gibt es nun bereits zwei Schutzgebiete für den dunklen Nachthimmel (Außer dem Mayo International Dark Sky Park gibt es in Irland noch die Kerry International Dark Sky Reserve.).

Website der International Dark Sky Association: darksky.org  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen