Dienstag, 4. Januar 2011

Frankreich hat bereits 1.752 Natura 2000 - Gebiete

Mit Stand Herbst 2010 verfügt Frankreich bereits über 1.752 EU-Natura 2000 - Gebiete (FFH-Gebiete und Vogelschutzgebiete). Dies geht aus einer Meldung des Inventaire National du Patrimoine Naturel (Inventar aller Schutzgebiete und Arten Frankreichs, organisiert vom Nationalen Museum für Naturgeschichte und Partnern) hervor.

Im September 2010 gab es die bisher letzte Nachmeldung von Schutzgebieten. Dabei wurde die Gebietsfläche von 10 FFH-Gebieten geändert, ein FFH-Gebiet wurde neu ausgewiesen. Zudem wurden zwei Vogelschutzgebiete neu ausgewiesen und bei einem Vogelschutzgebiet ein Fehler bei der Gebietsfläche berichtigt.

Alle Natura 2000-Gebiete Frankreichs zusammengenommen bedecken nun eine Landfläche von 6.883.919,72 Hektar und eine Meeresfläche von 4.042.936,75 Hektar. 


Insgesamt hat Frankreich nun 1.368 FFH-Gebiete. Sie bedecken eine Landfläche von 4.649.118,72 Hektar und eine Meeresfläche von 2.681.170,98 Hektar. Die politische Region mit den meisten FFH-Gebieten ist Rhone-Alpes (129 Gebiete). Frankreich hat Teil an vier biogeographischen Regionen (alpine Region, atlantische Region, kontinentale Region und mediterrane Region).

Zudem verfügt Frankreich über 384 Vogelschutzgebiete. Sie bedecken eine Landfläche von 4.350.782,84 Hektar und eine Meeresfläche von 3.435.168,74 Hektar. Die politische Region mit den meisten Vogelschutzgebieten ist Languedoc-Roussillon (49 Gebiete). Die Flächen der FFH-Gebiete und Vogelschutzgebiete überlappen sich zu einem großen Teil, so dass man für die Gesamtfläche der Natura 2000-Gebiete die FFH- und Vogelschutzflächen nicht addieren darf.

Internetseite des Inventaire National du Patrimoine Naturel:
http://inpn.mnhn.fr 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen